Der Datenserver ist momentan nicht verfügbar
  Astrologie Astrologe für München Klangmassage

Astrologische Deutung des Einsturzes einer Textilfabrik in Sabah, Bangladesh

Artikel vom 13. Mai 2013

Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesch im April 2013

 

Eingestürzte Textilfabrik Bangladesch

Die eingestürzte Textilfabrik in Sabhar, Bangladesch am Tag danach (Bildquelle: Wikimedia Commons, © Sudipta06, CC BY-SA 3.0)


Der Einsturz eines Gebäudes in Bangladesch, genauer der Stadt Sabhar, nahe der Hauptstadt Dhaka, am 24. April 2013, erschütterte die gesamte Welt, und immer noch ist das gesamte Ausmaß, insbesondere die Opferzahl nicht klar. Eigentlich gedacht als Einkaufszentrum, beherbergte es mehrere Textilfabriken, in denen Waren auch für den deutschen Markt gefertigt wurden. Anfangs wurde von 100 Opfern gesprochen, mittlerweise (Mitte Mai) sind bereits über 1100 Tote gezählt worden, mehr als 2500 Menschen wurden verletzt. Es war wohl bodenloser Leichtsinn seitens des Gebäudebesitzers und eine gehörige Portion Skrupellosigkeit, das Gebäude trotz nicht gesicherter Statik um fünf Geschosse aufstocken zu wollen, und schwere Fabrikmaschinen dort zuzulassen statt der leichten Ladenbebauung. Warnzeichen wie Risse im Gebäude am Tag vor dem Einsturz wurden ignoriert bzw. kleingeredet.
Die astrologische Untersuchung des Ereignishoroskops des Unglücks kann näheren Aufschluss darüber geben, welche kosmischen Bedingungen eventuell förderlich für eine Katastrophe solcher Art gerade zu diesem Zeitpunkt waren.

Uhrzeit des Einsturzes

Jupiter Konjunktion Chaos, Sonne Konjunktion Mars

Orcus Trigon Sonne/Mars-Konjunktion und der Neptun-Einfluss

Chiron MC Sextil Venus und Pluto; Mond in Spannung dazu

Quaoar am Deszendenten

Fazit


Akzeptieren

Fast jede Website verwendet heutzutage Cookies. Auch diese hier. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Browser Statistik